Aktuelles


Arbeitskreis "Zukunftsenergien" am 27. Juni 2018

65% Erneuerbare Energien bis 2030 - Welche Herausforderungen ergeben sich für das Stromnetz?

„Steigerung des Anteils Erneuerbarer Energien auf 65 Prozent bis 2030“ - so steht es im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD geschrieben. Mit Blick auf einen Anteil von rund 36,2 % erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch in 2017, besteht demnach noch eine beeindruckende Lücke von rund 30 %.
Ob sie geschlossen werden kann, hängt ganz wesentlich vom Netzausbau und der Meisterung der damit verbundenen Schwierigkeiten ab. Als solche sind u.a.  Kosten- und  Akzeptanzfragen zu nennen. Noch vor der Sommerpause will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier der Bundesnetzagentur dafür schlagkräftige Instrumente an die Hand geben. Welche dies sein könnten, werden wir im Rahmen der kommenden Sitzung des Arbeitskreises „Zukunftsenergien“ des Forum für Zukunftsenergien e. V. diskutieren.

Programm