Aktuelles


Rückblick: Arbeitskreis "Zukunftsenergien" am 9. September 2019

Das Gebäudeenergiegesetz - Basis für wirksame Klimaschutzmaßnahmen im Gebäudesektor?

Der Klimaschutzplan 2050 sieht vor, die CO2-Emissionen von Gebäuden bis zum Jahr 2030 um rund 67% im Vergleich zu 1990 zu senken. Bis 2050 soll dieser Sektor nahezu ohne C02-Emissionen auskommen.  Der nun vorliegende Referentenentwurf soll dafür den gesetzlichen Rahmen schaffen und dabei auch die EU-Gebäuderichtlinie in nationales Recht umsetzen. Ob der vorliegende Gesetzesentwurf diesen Vorgaben entspricht und welchen Anpassungsbedarf die  Stakeholder sehen, wird im Rahmen des Arbeitskreises „Zukunftsenergien“ am 9. September 2019 diskutiert werden.

Bericht