Aktuelles


Rückblick: Berlin Lectures on Energy am 1. April 2019

Neue Geschäftsmodelle versus Datenschutz – Wem gehören die Daten der Energiewirtschaft?

Die ungehinderte wirtschaftliche Nutzung einer Reihe von Verwaltungsdatensätzen ist seit 2013 durch die Open Data Charter sowie durch die Public-Sector-Information-Richtlinie und das darauf fußende Informationsweiterverwendungsgesetz geregelt. Daraus ergibt sich für Unternehmen etwa die Möglichkeit, Daten kommunaler Energieversorgungsunternehmen weiterzuverarbeiten und daraus Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die EU-Kommission hat vor kurzem einen Vorschlag für die Neufassung dieser PSI-Richtlinie herausgegeben, der erwarten lässt, dass die Weiterverwendungsrechte erweitert und zusätzliche Zugangs- oder Veröffentlichungspflichten eingeführt werden. Im Rahmen der nächsten Berlin Lectures on Energy am 1. April 2019 soll darüber diskutiert werden, ob die PSI-Richtlinie ausreicht, um im Zeitalter einer Open-Access-Gesellschaft einen fairen Umgang mit Daten der Energiewirtschaft zu gewährleisten.

Bericht