Aktuelles


European Energy Colloquium am 6. September 2017

Die Reform des EU-Emissionshandels – Was ist zu erwarten?

Das EU-Emissionshandelssystem (EU-EHS) ist das einzige funktionsfähige supranationale CO2-Minderungsregime. Es ist seit 2005 in Kraft und deckt zurzeit ca. 45 Prozent der in der EU entstehenden Klimagasemissionen ab. Seit seiner Einführung wurde es mehrfach durch politische Eingriffe verändert. Derzeit stehen abermals Änderungen an. Informelle Triloggespräche sind sowohl für den 27. Juni als auch für den Herbst dieses Jahres, nach dem Wechsel des Ratsvorsitzes am 1. Juli, unter estnischer Führung geplant.
Welche Erwartungen die verschiedenen Akteure an die Reform des EU-EHS haben, diskutiert das Forum für Zukunftsenergien im Rahmen des „European Energy Colloquium“ direkt nach der Sommerpause.

Programm