Aktuelles


Rückblick: Internationaler Energiedialog am 17. Mai 2021 [online]

Import, Export, Speicherung und Distribution – neue Geschäftsfelder für Häfen im Kontext des Aufbaus einer internationalen Wasserstoffwirtschaft

Allein zur Defossilierung der Chemieindustrie werde sich der jährliche Bedarf an Wasserstoff bis zum Jahr 2050 auf nahezu 7 Mio. t. pro Jahr versiebenfachten. Um diesen Bedarf decken zu können, ist der Aufbau einer internationalen Wasserstoffwirtschaft notwendig. Bei Import, Export, Speicherung und Distribution könnten Häfen eine bedeutende Rolle einnehmen und somit neue Geschäftsfelder erschließen. Im Rahmen des Internationalen Energiedialog am 17. Mai 2021 wird darüber diskutiert werden, wie eine internationale Wasserstoffwertschöpfungskette aussehen könnte und welche Rolle Häfen dabei einnehmen könnten.

Bericht