Aktuelles


Rückblick: Arbeitskreis Zukunftsenergien am 14. Oktober 2015

Die Digitalisierung der Energiewirtschaft - Ergebnispräsentation der Smart Data Management-Expertenbefragung

Im Energiesektor explodiert das Datenaufkommen auf allen Wertschöpfungsstufen. Daher hat das Forum für Zukunftsenergien in Zusammenarbeit mit seinem Mitglied Celron Consulting die Erfolgsaussichten daten-basierter Geschäftsmodelle im Energiesektor mittels einer Online-Umfrage untersucht. Die Ergebnisse der Studie wurden im Rahmen einer Sitzung des Arbeitskeises "Zukunftsenergien" unter der Moderation von Dr. Annette Nietfeld, Geschäftsführerin des Forum für Zukunftsenergien, am 14. Oktober 2015 vorgestellt. Anschließend diskutierten Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik die Vor- und Nachteile dieser Entwicklung für die Energiewirtschaft.

Bericht


Rückblick: Internationaler Energiedialog am 30. September 2015

Kohleverstromung und Klimaschutz - Passt das zusammen?

Die Kohle erlebt derzeit eine Renaissance und könnte noch 2017 Öl als wichtigsten Primärenergieträger ablösen.  Die OECD und die Europäische Kommission versuchen diese Entwicklung zu bremsen, indem sie die Anforderungen an die Exportkreditversicherungen für moderne Kraftwerke verschärfen. inwiefern dieses Vorgehen angesichts der weltweit zu verzeichnenden Kohlerenaissance zielführend oder im Gegenteil sogar kontraproduktiv in Bezug auf den Klimaschutz wirke, diskutierten Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft im Rahmen des "Internationalen Energiedialogs" des Forum für Zukunftsenergien am 30. September 2015.

Bericht


Konferenz am 20. März 2018

Bedeutung der Gasinfrastruktur für die Klimaschutzziele

 

2020, wenn die neue Europäische Kommission im Amt ist, will sie konkrete Vorschläge für ein neues Gasmarktdesign vorlegen. Die bestehende Gasnetzinfrastruktur in Europa  und die direkte Nutzung von „grünem Gas“ ist ein wichtiges Asset – gerade auch mit Blick auf das Erreichen der Klimaschutzziele. Wie dieser Aspekt im Rahmen der Konzeption eines europäischen Regulierungsrahmens des Gasmarktes berücksichtigt werden könnte, werden wir im Rahmen unserer Konferenz erörtern.

Programm