Berlin Lectures on Energy


Programm

Veranstaltung der "Berlin Lectures on Energy"

EU-CO2-Grenzsteuer – rechtliche Einschätzung zur Umsetzbarkeit

10. Februar 2020, 18:30 bis 20:15 Uhr, anschließender Empfang

Mit ihrem „European Green Deal“ will die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, Sorge dafür tragen, dass die Mitgliedstaaten der EU bis zum Jahr 2050 „klimaneutral“ wirtschaften. Um zu verhindern, dass energieintensiven Industrien dadurch ein Wettbewerbsnachteil entsteht, prüft die Europäische Kommission die Einführung eines CO2-Grenzausgleichssystems. Im Rahmen der Berlin Lectures on Energy am 10. Februar 2020 werden die rechtlichen Aspekte einer EU-CO2-Grenzsteuer erörtert und diskutiert.

Ablauf:

ab 18:00 UhrEintreffen der Gäste

18:30 Uhr

Begrüßung
Dr. Paula Hahn
Abteilungsleiterin Recht, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Begrüßung und Einführung
Dr. Annette Nietfeld,
Geschäftsführerin, Forum für Zukunftsenergien e.V.

Dr. Werner Schnappauf,
Partner, GvW Graf von Westphalen mbB und Chairman, Initiative on Energy Law and Policy, Bucerius Law School

18:45 Uhr

Impulsvortrag
Prof. Dr. Michael Rodi,
Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Finanzrecht, Umwelt- und Energierecht, Universität Greifswald, sowie Direktor und wissenschaftlicher Leiter, Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität

19:15 Uhr

Podiumsdiskussion und anschließende Diskussion mit dem Auditorium

  • Klaus Mindrup, MdB – SPD
  • Dr. Lukas Köhler, MdB – FDP
  • Jörg Cezanne, MdB – Die Linke
  • MinDir Dr. Philipp Steinberg,
    Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Prof. Dr. Michael Rodi,
    Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Finanzrecht, Umwelt- und Energierecht, Universität Greifswald, sowie Direktor und wissenschaftlicher Leiter, Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität

unter der Moderation von Dr. Annette Nietfeld und Dr. Werner Schnappauf

20:15 UhrEmpfang

 

Veranstaltungsort:

BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.
Reinhardtstr. 32
10117 Berlin

Die Teilnahme ist nur mit Einladung des Forum für Zukunftsenergien e.V. möglich. Eine Anmeldung bis zum 27. Januar 2020 ist unbedingt erforderlich. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung, die zur Veranstaltung bitte mitzubringen ist.
Informationen:Forum für Zukunftsenergien e.V.
Reinhardtstraße 3
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 / 72 61 59 98 – 0
Fax: +49 (0)30 / 72 61 59 98 – 9
E-Mail: info@zukunftsenergien.de

 

Die Veranstaltung beruht auf einer Kooperation zwischen der Initiative on Energy Law and Policy der Bucerius Law School und dem Forum für Zukunftsenergien.

Wir danken dem BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. für die Gastfreundschaft.

Format

Die „Berlin Lectures on Energy“ werden vom Forum für Zukunftsenergien in Kooperation mit der Bucerius Law School durchgeführt. Im Rahmen der „Berlin Lectures on Energy“ organisieren wir die Debatte über die Konsequenzen politischer Entscheidungen für die Rechtsgestaltung und -anwendung in der Energiewirtschaft. Der Teilnehmerkreis besteht in erster Linie aus Mitarbeitern aus den Rechtsabteilungen von Unternehmen der Energiewirtschaft sowie von Kanzleien mit dem Schwerpunkt Energierecht. In zweiter Linie richtet sich das Format an Mitarbeiter von Unternehmen mit Zuständigkeiten für Politik, Kommunikation und Unternehmensentwicklung.