Forum Zukunftsenergien

Aktuelles


European Energy Colloquium am 1. Februar 2017

Energieeffizienzsteigerungsziele im Winterpaket der EU-Kommission – Wie realistisch sind sie?

Die Europäische Kommission hat am 30. November 2016 im Rahmen ihres Winterpaketes etliche Maßnahmen vorgeschlagen, um die Energieeffizienz in Europa zu verbessern. Neben einer Erhöhung des Effizienzsteigerungsziels von 27 auf 30 Prozent bis 2030, enthalten die Vorschläge u.a. Maßnahmen für effizientere Gebäude und Geräte. Dadurch erhofft sich die Kommission die Einhaltung der Klimaschutzziele zu befördern.
Im „European Energy Colloquium“ werden wir die Vorschläge der Kommission zur Effizienzsteigerung bewerten und diskutieren. 

Programm


Berlin Lectures on Energy am 23. Januar 2017

Das Winterpaket der EU-Kommission – Wie weit reicht der Einfluss Brüssels auf das deutsche Energierecht?

Im Vertrag von Lissabon einigten sich 2007 die Mitgliedstaaten der Europäischen Union auf eine Ausweitung des Zuständigkeitsbereiches im Primärrecht für eine europäische Energiepolitik. Am 30. November 2016 hat die EU-Kommission ein Paket mit Legislativvorschlägen unterbreitet, um die zum Teil stark abweichenden Klima- und Energiepolitiken der Mitgliedstaaten zu harmonisieren und somit eine europäische Energieunion zu realisieren. Wenn das EU-Parlament und die Regierungen der Mitgliedstaaten diesem Paket zustimmen, kann dies bedeuten, dass Deutschland Teile seiner Klima- und Energiepolitik überarbeiten muss. Vor diesem Hintergrund soll im Rahmen der Berlin Lectures on Energy anhand des Beispiels der im „Winterpaket“ angedachten Legislativvorschläge der Frage nachgegangen werden, wie weit der Einfluss der EU auf das deutsche Energierecht reicht bzw. zukünftig reichen könnte.

Programm


Arbeitskreis "Energie & Verkehr" am 18. Januar 2017

Klimaschutz im Luftverkehr – Wohin soll die Reise führen?

Die Zuwachsraten des Luftverkehrs und seines besonders klimarelevanten Eintrags von Emissionen in die Atmosphäre rücken diesen zunehmend in das Blickfeld von Politik und Forschung. Das Forum für Zukunftsenergien diskutierte daher in seinem Arbeitskreis „Energie & Verkehr“ am 18. Januar 2017 über die Bedeutung des kürzlich beschlossenen Abkommens der Mitgliedsstaaten der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO).

Bericht


Rückblick: Arbeitskreis "Zukunftsenergien" am 14. Dezember 2016

Klimaschutzplan 2050: EEG-Umlage auf alle Verbrauchssektoren – Wie fair ist diese Lastenverteilung?

Der „Klimaschutzplan 2050“ sieht u.a. vor, alle energieverbrauchenden Sektoren an der Finanzierung der Kosten der Energieversorgung durch Nutzung erneuerbarer Energien, einschließlich der notwendigen Infrastruktur, zu beteiligen. Dies soll die rasant ansteigende EEG-Umlage verringern und die Sektorenkopplung beschleunigen. Wie eine solche neue Kostenverteilung zu bewerten ist und welche Konsequenzen sich für die Sektoren Strom, Wärme, Industrie sowie die Bürger ergäben, diskutierte das Forum für Zukunftsenergien in seinem Arbeitskreis „Zukunftsenergien“ am 14. Dezember 2016.

Bericht


Rückblick: European Energy Colloquium am 6. Dezember 2016

Das EU-Strommarktdesign – Wie ist es zu bewerten?

Mit einem Legislativvorschlag beabsichtigt die Europäische Kommission, einen europäischen Strommarkt zu schaffen, der sich an zunehmend dezentrale Erzeugungsstrukturen anpasst und die verschiedenen Komponenten des Stromsystems europaweit besser integriert. Wie die Vorschläge der Kommission im Einzelnen zu bewerten sind, diskutierte das Forum für Zukunftsenergien im Rahmen des „European Energy Colloquium“ am 6. Dezember 2016 – wenige Tage nach der Vorstellung ihres  Winterpakets durch die Kommission.

Bericht