Forum Zukunftsenergien

Aktuelles


European Energy Colloquium am 2. März 2016

Das Winterpaket der Europäischen Kommission - Der richtige Schritt Richtung Energieunion?

Am 10. Februar dieses Jahres wird die Europäische Kommission ein neues Gesetzespaket zur weiteren Integration der europäischen Energieunion verabschieden. Das Paket enthält u.a. eine Überarbeitung der Verordnung zur Gasversorgungssicherheit und zur Entscheidung zum Informationsaustausch bei zwischenstaatlichen Abkommen (IGAs) im Energiebereich sowie eine Strategie für den Wärme- und Kältesektor. Die Initiativen der Kommission wird uns Dr. Bernd Biervert, stellvertretender Kabinettschef des Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maroš Šefcovic, und ehrenamtlicher Vorsitzender des „European Energy Colloquium“ im Rahmen der kommenden Sitzung vorstellen. Wir erwarten dazu u.a. Kommentierungen aus der Sicht der Gasbranche und des Kälte- und Wärmesektors, gefolgt von einer Podiumsdiskussion mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments.

Weitere Informationen folgen in Kürze.


Arbeitskreis "Energie & Verkehr" am 24. Februar 2016

Anforderungen und Stand der Umsetzung der EU-Richtlinie über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (AFID)

Der Aufbau eines deutschlandweiten Ladenetzes ist eine Voraussetzung für die breite Anwendung der Elektromobilität. Käufer von Elektrofahrzeugen müssen davon überzeugt sein, dass ihr Mobilitätsverhalten durch eine einfache und einheitlich zu bedienende Ladeinfrastruktur unterstützt wird. Die am 17.11.2014 in Kraft getretene Richtlinie über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (AFID) greift dieses Thema auf und setzt einen europaweiten Rahmen für den Aufbau einer angemessenen, interoperablen Ladeinfrastruktur. Die AFID verpflichtet die Mitgliedstaaten bis November 2016 nationale Strategiepläne zu entwickeln, in denen die Infrastrukturausbauziele im vorgegebenen Zeitrahmen festgelegt und die Maßnahmen, die die Zielerreichung ermöglichen, angegeben werden. Gemäß der Richtlinie muss ein Grundnetz der Ladeinfrastruktur für die Stromversorgung des Straßenverkehrs bis spätestens 2020 stehen.

Programm


Rückblick: European Energy Colloquium am 27. Januar 2016

State of the Energy Union - Bestandsaufnahme der Europäischen Kommission nach einem Jahr und Ausblick

Am 25. Februar vergangenen Jahres legte die EU-Kommission ihre Mitteilung zur Energieunion vor. Am gleichen Tag wurden diese Kommissionspläne zur Schaffung einer europäischen Energieunion anschließend ausführlich von Dr. Bernd Biervert, im Rahmen des European Energy Colloquiums erläutert. Im November 2015 präsentierte die Europäische Kommission ihren ersten Bericht zum Stand der Energieunion. Dies war der Anlass für das Forum für Zukunftsenergien sich im Rahmen des „European Energy Colloquium“ am 27. Januar 2016 in Brüssel abermals mit diesem Thema zu beschäftigen.

Bericht


Rückblick: Veranstaltung am 14. Januar 2016

"Wie geht es weiter nach Paris?" Ausblick auf die Energiepolitik und das Energierecht von morgen.

Staatssekretär Rainer Baake bewertet das Ergebnis der UN-Klimaverhandlungen als positiv und rät zur besseren Kopplung der Energiesektoren sowie einem Ausstieg aus fossilen Energieträgern. Darüber hinaus lassen die Vereinbarungen von Paris jedoch ein breites Spektrum an Interpretationen zu. Über deren Bedeutung und Konsequenzen diskutierte das Forum für Zukunftsenergien in Kooperation mit der Bucerius Law School am 14. Januar 2016 in Berlin.

Bericht


Rückblick: Arbeitskreis "Zukunftsenergien" am 13. Januar 2016

Das neue Strommarktgesetz im Spannungsfeld zwischen Markt und Regulierung - Wieviel Vertrauen hat es verdient?

Der 'Strommarkt der Zukunft' soll auf den Mechanismen des freien Marktes fußen. Das entsprechende Gesetz soll im Frühjahr dieses Jahres in Kraft treten. Welche Herausforderungen dieser Markt mit sich bringen könnte und ob er die nötigen Lösungen bereithält, diskutierte das Forum für Zukunftsenergien im Rahmen seines Arbeitskreises „Zukunftsenergien“ am 13. Januar 2016.

Bericht