Forum Zukunftsenergien

Aktuelles


Konferenz am 28. Januar 2015

Energiewende und Energieautarkie - Passt das zusammen?

Die Energiewende wird u.a. mit dem Ziel begründet, die Importabhängigkeiten bei Öl, Gas und Kohle zu reduzieren und ein höheres Maß an Energieautarkie zu gewinnen. Aufgrund solcher Vorstellungen hat das IW Köln sich im Auftrag der Verbänder der unabhängigen  Mineralöl- und Energiewirtschaft (MEW) mit den wirtschaftspolitischen Aspekten des Imports befasst und deren Nützlichkeit und Notwendigkeit für die Energiewende herausgearbeitet. Dies ist der Anlass für eine Konferenz.

Programm


Rückblick: Internationaler Energiedialog am 19. Januar 2015

Kurzfristige Folgen und langfristige Konsequenzen des niedrigen Ölpreises

Der Ölpreis fällt seit Monaten infolge eines Überangebots auf dem Markt. Diese Entwicklung hat kurzfristige Folgen und langfristige Konsequenzen für die Öl produzierenden Unternehmen, aber auch für die betroffenen Volkswirtschaften und damit die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Staaten. Im Rahmen des "Internationalen Energiedialogs" wurden diese Auswirkungen analysiert und mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutiert.

Bericht

 

 


Rückblick: Arbeitskreis Zukunftsenergien am 14. Januar 2015

Steigerung der Energieeffizienz - Aktionsplan oder Aktionismus?

Das Bundeskabinett verabschiedete am 3. Dezember 2014 den "Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz" (NAPE). Vor diesem Hintergund ging das Forum für Zukunftsenergien im Rahmen seines Arbeitskreises "Zukunftsenergien" der Frage nach, wie realistisch und wirkungsvoll die vorgesehenen Maßnahmen des Aktionsplanes sind.

Bericht