Forum Zukunftsenergien

Aktuelles


6. Fortschrittskongress am 22. November 2017

Wirtschaftsstandort Deutschland – vielversprechende Beispiele für eine emissionsarme Zukunft

Eine nachhaltige Energieversorgung ist der Schlüssel für einen zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort Deutschland. Hierbei können die Themen E-Mobilität, Batteriespeicher und Carbon Capture and Usage (CCU) eine entscheidende Rolle in der Vermeidung von CO2-Emissionen einnehmen. Auf dem 6. Fortschrittskongress des Forum für Zukunftsenergien e.V. sollen Projekte vorgestellt werden, welche schon heute die Zukunftsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandorts sichern.

Programm


Verbändereihe 2017 vom 11. Oktober bis 29. November in Berlin

Koalitionsverhandlungen 2017 – Erwartungen an die Energie- und Klimapolitik der neuen Bundesregierung

Nach der erfolgreichen Gesprächsreihe zur energiepolitischen Agenda der Parteien im Vorfeld zur Bundestagswahl 2017 wird das Forum für Zukunftsenergien e.V.  im Nachgang zur Bundestagswahl eine Reihe von Gesprächen mit den Spitzenverbänden der verschiedenen Branchen realisieren. Nacheinander werden insgesamt sieben Verbände ihre jeweiligen Erwartungen und Forderungen an die Energie- und Klimapolitik der neuen  Bundesregierung vorlegen und zur Diskussion stellen.

Die jeweiligen Termine der Veranstaltungen können Sie hier einsehen.


Rückblick: European Energy Colloquium am 6. September 2017

Die Reform des EU-Emissionshandels – Was ist zu erwarten?

Seit die Europäische Kommission im Sommer 2015 den Legislativvorschlag zur erneuten Reform des EU-Emissionshandels vorgelegt hat, steht dieser im Mittelpunkt einer Diskussion um die Vereinbarkeit von Belangen des Umweltschutzes und denen der energieintensiven Industrien. Am 6. September d. J. hat sich das Forum für Zukunftsenergien e.V. im Rahmen des 29. „European Energy Colloquium“ inmitten der Trilogverhandlungen der Frage gewidmet, was von der Reform konkret zu erwarten ist.

Bericht


Rückblick: Energie- und klimapolitische Gespräche

Bundestagswahl 2017 – Die energiepolitischen Vorstellungen der Parteien auf dem Prüfstand

Im Vorfeld der Bundestagswahlen 2017 veranstaltete das Forum für Zukunftsenergien eine Reihe von Gesprächen mit Vertretern der sich zur Bundestagswahl stellenden Parteien. Bei jeder dieser Abendveranstaltungen wurden die energie- und klimapolitischen Vorstellungen der einzelnen Parteien vor- und „auf den Prüfstand“ gestellt. Zu Gast war am

8. März 2017 – Hubertus Heil, MdB, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender (SPD),
20. März 2017 – Eva Bulling-Schröter, MdB, Sprecherin für Energie- und Klimapolitik (DIE LINKE.),
25. April 2017 – Oliver Krischer, MdB, Stellv. Fraktionsvorsitzender (Bündnis 90/Die Grünen),
31. Mai 2017 – Dr. Joachim Pfeiffer, MdB, Sprecher für Wirtschafts- und Energiepolitik (CDU/CSU),
19. Juni 2017 – Dr. Hermann Otto Solms, Präsidiumsmitglied und Bundesschatzmeister (FDP).


Rückblick: European Energy Colloquium am 7. Juni 2017

Saubere Energie für alle Europäer – Wird die Umsetzung dieses Paketes zu einer geänderten Aufgabenteilung zwischen den Akteuren führen?

Mit dem Legislativpaket „Saubere Energie für alle Europäer“ beabsichtigt die Europäische Kommission die Europäische Energieunion umzusetzen. Ein halbes Jahr nach dessen Vorstellung im November 2016 befasste sich das Forum für Zukunftsenergien im Rahmen des „European Energy Colloquium“ am 7. Juni 2017 mit der Frage, ob und wie sich die Kompetenzen im Erzeugungs- und Netzbereich durch die Umsetzung dieses Paketes verschieben werden.

Bericht